climbing
Go to the Main Page Hoempage Register Members List Team Members Portal Frequently Asked Questions Calendar Galerie Linkliste Search

climbing » h773 » Unfallmeldungen » Alpin 22. August 2017 Großglockner » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page 22. August 2017 Großglockner
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
AdminSmurf Smurf is a male
Guide

images/avatars/avatar-318.jpg

[meine Galerie]


Registration Date: 29.07.2010
Posts: 421

Guide
Nachstieg/Toprope max.ca.: k.A.
Im Vorstieg max. ca.: 8
Ich Bouldere im Grad:: 7a

22. August 2017 Großglockner
Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Bergsteiger und Wanderer stürzten 20 Meter ab

Dienstagfrüh löste sich ein Stein am Großglockner und ein Bergsteiger stürzte am Meletzkigrat 20 bis 25 Meter ab. Ein weiterer Alpinunfall ereignete sich am Nachmittag in der Gemeinde Finkenstein.
18.59 Uhr, 22. August 2017


Drei Salzburger Bergsteiger aus dem Bezirk Zell am See starteten am Dienstag gegen 4 Uhr von der Kaiser-Franz-Josef-Höhe zu einer Glocknerbesteigung. Den Aufstieg wählten sie über den Meletzkigrat. Etwa 100 Höhenmeter über dem Frühstücksplatz in 2900 Metern Seehöhe löste sich bei einem 31-jährigen Bergsteiger beim Klettern eine etwa mannsgroße Gesteinsschuppe. Der Alpinist stürzte mitsamt des Felsteils etwa 20 bis 25 Meter in die Tiefe. Mit einer Verletzung an der Schulter und Verletzungen am rechten Fuß blieb der 31-Jährige in einer Felsnische liegen. Dadurch wurde ein weiterer Sturz in die Tiefe verhindert.

Die beiden unverletzt gebliebenen Kameraden stiegen zum Verletzten ab, sicherten ihn und alarmierten die Rettungskräfte. Trotz starken Windes gelang es der Crew des Rettungshubschraubers "Martin 4" mittels Seilwinde den Verunglückten zu bergen. Er wurde ins Krankenhaus Lienz geflogen. Die Unverletzten flog der Polizeihubschrauber "Libelle" ins Tal.


Wanderer stürzte in Waldstück

Am Nachmittag gegen 16.15 Uhr ereignete sich ein weiterer Alpinunfall. Ein 60-jähriger Pensionist aus Deutschland stürzte beim Wandern auf einem markierten Wanderweg im Bereich der Gemeinde Finkenstein, Bezirk Villach-Land, aus eigenem Verschulden etwa 20 Meter in ein Waldstück ab. Der Mann wurde von anderen Wanderern geborgen und zurück auf den Wanderweg gebracht.

Da die Unfallstelle nur schwer erreichbar ist, wurde der Rettungshubschrauber RK1 und die Bergrettung Villach für die Bergung verständigt. Der 60-Jährige wurde mittels Seil geborgen und in das LKH Villach geflogen. Wie stark er verletzt wurde, ist nicht bekannt.

Quelle:
Der Betreiber und die Moderatoren von h773.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von AdminSmurf am 23.08.2017 um 12:53 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
23.08.2017 12:53 Smurf is offline Send an Email to Smurf Search for Posts by Smurf Add Smurf to your Buddy List Send a Private Message to Smurf
Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
climbing » h773 » Unfallmeldungen » Alpin 22. August 2017 Großglockner

Views heute: 3.193 | Views gestern: 4.412 | Views gesamt: 1.322.034

Forum Software: Burning Board , Developed by WoltLab GmbH || Design by h773 || [ Nutzungsbestimmungen ] || [ Index ] || [ Privacy policy ]