climbing
Go to the Main Page Hoempage Register Members List Team Members Portal Frequently Asked Questions Calendar Galerie Linkliste Search

climbing » h773 » Produkte im Test, Reviews & Meinungen » 1. Eindruck Trango Vergo (Halbautomatisches Sicherungsgerät) » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page Trango Vergo (Halbautomatisches Sicherungsgerät)
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
AdminSmurf Smurf is a male
Guide

images/avatars/avatar-318.jpg

[meine Galerie]


Registration Date: 29.07.2010
Posts: 388

Guide
Nachstieg/Toprope max.ca.: k.A.
Im Vorstieg max. ca.: 8
Ich Bouldere im Grad:: 7b

Trango Vergo (Halbautomatisches Sicherungsgerät)
Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Trango hat mit dem Vergo ein scheinbar neues halbautomatisches Sicherungsgerät auf den Markt gebracht

Das ist nicht völlig neu, sondern eine überarbeitete Version des Trango Cinch. Und das Vergo ist in den USA auch bereits seit einiger Zeit am Markt.

Links auf dem Bild Cinch, rechts Vergo !


Ich habe das Cinch und konnte mir das Vergo dazu im Vergleich nun auch mal genau ansehen.
Funktional hat sich da praktisch nichts verändert, der Ablasshebel wurde neu designed und die Mechanik, wenn man das so nennen kann, die eben beim ziehen des Hebels die Blockierung freigibt.

An den grundsätzlichen Stärken und Schwächen hat sich im Vergleich zum Cinch also nichts geändert.

Positiv:

Sehr einfaches Seilausgeben möglich

Negativ:

Handhabung erfordert Übung, sehr spezielle Handhabung


Das Cinch/Vergo ist ein doch recht anderes Gerät, man kann damit super sichern, man kann damit auch verzweifeln.

Mancher Profi wird es sich vermutlich verkehrt herum an den Gurt hängen und so benutzen wie das Cinch ursprünglich auch konzipiert war.
In diesem Setup verzeiht es Bremshandfehler nicht immer, was diverse Abstürze eindrücklich gezeigt haben.
Schuld war dann natürlich das böse Cinch, aber ehrlicherweise immer fehlbedient.

Trango hat sich dann eben entschieden die Ausrichtung des Gerätes um 180 Grad zu ändern, in dieser Position blockiert es weit zuverlässiger bei falscher Bedienung ist aber weit weniger komfortabel in der Handhabung als bei Hadhabung Version1.

Ehrlich empfehlen kann ich das Gerät keinem Anfänger oder leicht Fortgeschrittenen.

Handhabung und Funktion sind im Vergleich zu allen anderen in D üblichen Geräten einfach zu anders.

Für den evtl. genervten Grigrinutzer eine Umstiegsmöglichkeit, wenn man sich einmal reingefuchst hat, und bereit ist aktiv zu sichern (aufzupassen), eine Option.

Smurf has attached this image (reduced version):
trango vergo.jpg

LANG_THREAD_ATTACHMENT_IMAGE_COPY
Der Betreiber und die Moderatoren von h773.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von AdminSmurf am 09.03.2019 um 08:45 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
09.03.2019 08:45 Smurf is offline Send an Email to Smurf Search for Posts by Smurf Add Smurf to your Buddy List Send a Private Message to Smurf
Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
climbing » h773 » Produkte im Test, Reviews & Meinungen » 1. Eindruck Trango Vergo (Halbautomatisches Sicherungsgerät)

: 319 | : 1.582 | : 965.352

Forum Software: Burning Board , Developed by WoltLab GmbH || Design by h773 || [ Nutzungsbestimmungen ] || [ Index ] || [ Privacy policy ]